Facebooktwitterpinterestrssinstagram

„Dafür gibt es keine Entschuldigung“

Schweden: Pflegeheimleiter ließen ihre Familienangehörigen noch vor dem Personal impfen

Die Leiter/innen mehrerer Pflegeheime haben ihren Familienangehörigen die Impfung gegen Covid-19 noch vor dem Pflegepersonal der Heime angeboten.

Altenheim Impfung Schweden
Familienangehörige senden zum 90. Geburtstag ihrer Großmutter Geburtstagsgrüße per Videoübertragung. (Symbolbild: Georg Arthur Pflueger)
Derzeit können sich in Schweden nur die klinisch am stärksten gefährdeten Menschen über 70 Jahren impfen lassen, die entweder in Pflegeheimen leben oder zu Hause gepflegt werden, sowie das Personal, das in direktem Kontakt mit diesen Menschen arbeitet und mit ihnen einen Haushalt teilt.

Nachdem letzte Woche ein solcher Fall in einem Pflegeheim in Sörmland bekannt wurde, wurden bei einer internen Überprüfung in Eskilstuna drei weitere Fälle aufgedeckt, in denen Heimleiter/innen ihren Angehörigen erlaubten, sich vorzudrängeln, berichtet der öffentlich-rechtliche Sender SVT.

Der Pressesprecher der Gemeinde sagte gegenüber dem Sender: „Es handelt sich um sehr wenige Fälle, dennoch gibt es dafür keine Entschuldigung.“

Sehen Sie auch: Länderquiz – Wie gut kennen Sie Schweden?

ap

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen