Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Investition in den Standort Kaunas

Ryanair bietet rund ein Dutzend neue Verbindungen aus ganz Europa nach Litauen an

Die umtriebige Billigfluggesellschaft Ryanair wird in diesem Sommer rund ein Dutzend neue Direktverbindungen von und nach Litauen anbieten. Das teilte der aus Irland stammende Anbieter am Dienstag dieser Woche auf einer Presseveranstaltung mit.

Ryanair Litauen Kaunas
Ryanair will am Flughafen Kaunas 200 neue Arbeitsplätze schaffen.
(Foto: Algimantas / depositphotos.com)
Als neue Direktziele wurden benannt: Aalborg (Dänemark), Brüssel (Belgien), Budapest (Ungarn), Helsinki (Finnland), Göteborg und Stockholm (Schweden), Madrid (Spanien), Warschau und Danzig (Polen), Birmingham (UK) und Eindhoven (Niederlande).

Damit steigt die Zahl der Flughäfen, von denen aus Ryanair das baltische Land ansteuert, auf satte 50. Zudem gab die Gesellschaft bekannt, ihre Flugzeugwartungsbasis am litauischen Flughafen Kaunas massiv ausbauen zu wollen. Rund 15 Millionen Euro sollen investiert werden.

Der Bau eines neuen Wartungshangars soll schon Ende 2022 beginnen und innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein. Aktuell beschäftigt Ryanair 270 Personen in Litauen. Durch die Investition sollen weitere 200 Arbeitsplätze hinzukommen, vor allem in hochqualifizierten Fachbereichen wie Luftfahrttechnik und Maschinenbau.

Unser QUIZ zum Thema LITAUEN

Sie wollen diesen Beitrag teilen?

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen