Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Tief im Westen, am Strand von Ristna

Estland: Surfen und Wassersport auf der Insel Hiiumaa

Die weit in die Ostsee hineinragende Ferieninsel Hiiumaa bietet nicht nur Wanderern pures Naturerlebnis, sondern ist auch bei Wassersportlern sehr beliebt. Vor allem im Westen der Insel, am Strand von Ristna, können die Wellen tageweise sehr üppig ausfallen.

Surfen auf Hiiumaa
Blick über die Bucht und den Strand von Ristna. (Foto: Nordisch.info)

Das hängt damit zusammen, dass hier – an der Spitze der Halbinsel Kõpu – der über die offene See heranrauschende Wind auf einen prima Wellenboden trifft. Zugleich ist der Strand einer der schönsten auf Hiiumaa, sodass auch schlichtes Sonnenbaden eine Option ist. Oder beides, wie man mag.

Surfer und andere Wassersportler schätzen neben dem guten Wellengang vor allem die topografischen Vorteile der Bucht.

So geht das Wasser hier schon wenige Meter von der Strandkante entfernt ordentlich in die Tiefe. Wer vom Board gerissen wird, muss sich also eher keine Sorgen machen, schmerzhafte Bekanntschaft mit dem Untergrund zu machen.

surfen hiiumaa
Die Homebase des Wassersport-Anbieters „Surf Paradiis“. (Foto: Nordisch.info)

Vor Ort gibt es einen Wassersportanbieter namens Surf Paradiis, der eigentlich das volle Spaßprogramm bietet. Also nicht nur Surfen, sondern auch Boot- und Jetskifahren, Wakeboarden oder die wilde Wasserbanane (bis zu acht Leute).

Der Wasserpark bietet viele Möglichkeiten – aber Wetterbericht beachten

Oder aber „Irdisches“ wie einen Grillplatz, Beach-Volleyball und Sauna. Das volle Pfund also für einen rundum entspannten Tag am Meer. Was die Preise betrifft, gibt es natürlich gewaltige Unterschiede.

Surf Paradiis
Entspanntes Beisammensein bei allerbestem Wetter. (Foto: Nordisch.info)

Jetski-Fahren beispielsweise geht ab 160 Euro pro Stunde los. Andere Attraktionen wie Bootfahren, Wakeboarden, Surfbretter etc. sind in der Einzelbuchung für 5 bis 30 Euro pro Stunde zu haben. Oder aber man bucht für 50 Euro eine Tageskarte für den Wasserpark, wo dann vieles bereits enthalten ist.

Außerdem weist der Anbieter noch darauf hin, dass man sich im Vorfeld des Besuchs im Wasserpark über das Wetter und die Bedingungen kundig machen sollte – am besten telefonisch unter +372 50 51 015. Denn: Je nach Witterung und Wellengang ändern sich die Angebote vor Ort.

Bei stürmischem Wetter und hohen Wellen sind natürlich Surfbretter beliebter, während bei glattem Wasser eher Bootsfahrten gebucht werden. Surfen und Wassersport auf Hiiumaa – alles kompakt zu haben am Strand von Ristna.

Wassersport Hiiumaa
Der Strand ist quasi der westlichste Punkt auf Hiiumaa. Kräftiger Wind über die offene See = hohe Wellen fürs Surfen. (Foto: Nordisch.info)

Weiterführende Informationen

  • Webseite: Die Webseite des Anbieters ist auf Estnisch und bietet neben konkreten Preisangaben weitere Bilder vom Wasserpark. Hier der Link.

  • Lage: Der Strand von Ristna ist quasi der westlichste Punkt auf Hiiumaa. Die Halbinsel Kõpu ist nicht an das Überlandstraßen-Netz der Insel angeschlossen. Aber auch die etwas kleineren Straßen der Halbinsel führen recht komfortabel zum Ziel. Von Kärdla aus sind es etwa 50 Kilometer bis zum Strand – eine gute Dreiviertelstunde mit dem Pkw.

Unser QUIZ zum Thema ESTLAND

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen