Begehrtes Sammler-Objekt

Verkauf einer Mumin-Tasse geplatzt – Update

| 9.04.2019 - 12:23 Uhr

Die Turkuer Zeitung, Turun Sanomat, berichtet, dass die Frau, die vergangene Woche eine seltene Mumin-Tasse für 6.100 Euro ersteigert hatte, das Geschäft platzen ließ und ihr Geld zurückforderte.

Seltene Mumintasse

Seltene Mumin-Tasse – die Doppelbedruckung der Filifjonka-Figur ist ein Fehldruck, der die Sammlerherzen höher schlagen lässt.
(Foto Huutokauppakeskus Turenki/Auktionshaus Turenki)


Die Versteigerung der wahrscheinlich seltensten Mumin-Tasse der Welt am vergangenen Sonntag in Turenki, Südfinnland, ist auf ein breites mediales Echo gestoßen. Die Dame, die für die Tasse den Zuschlag erhielt, zeigte sich zunächst glücklich über ihren Erfolg bei der Auktion. Sie wollte die Mumin-Tasse in eine Vitrine stellen, zu den anderen über 500 gesammelten Stücken, berichtet Turun Sanomat.

Am Montag jedoch kontaktierte sie das Auktionshaus und reklamierte, dass der Griff der Tasse abgebrochen gewesen sein muss, man habe ihn vor der Auktion einfach wieder angeklebt. Eine Expertise des Auktionshauses bestätigte einen Haarriss am Ansatz des Griffes.

Obwohl der Schaden ohne eine Lupe kaum sichtbar ist, gab der Auktionator der Käuferin Recht. Für das Geld hätte sie eine Mumin-Tasse in tadellosem Zustand erhalten müssen, so wie auch im Auktionskatalog beschrieben.

Die Käuferin bekam ihr Geld zurück. Nach Angaben von Turun Sanomat sei es noch unklar, wann die Tasse wieder zur Versteigerung komme.*

Die seltene Mumin-Tasse wurde von der Porzellanfabrik Arabia hergestellt, die bereits seit Jahrzehnten Motive aus Tove Janssons Büchern auf Geschirr druckt.

Die Tasse, die zur Versteigerung stand, ist mit einem Fehldruck der Figur Filifjonka versehen. Die Tasse hätte von der Qualitätskontrolle aussortiert werden müssen, erhielt seinerzeit jedoch den offiziellen Stempel des Herstellers und wurde damit zum begehrten Objekt für Sammler.

Das Startgebot für die Tasse lag bei 4.500 Euro. Yle Nachrichten berichtet, die Käuferin wäre bereit gewesen, bis zu 10.000 Euro dafür hinzulegen.

Der höchste Preis, der, soweit bekannt, für eine Mumin-Tasse je erzielt worden ist, wurde 2016 in Schweden mit 8.240 Euro erreicht. Das Objekt war mit einem Weihnachtsmotiv bedruckt.

*Update

Das Medienecho auf den geplatzten Auktionsverkauf war in Finnland so groß, dass das Auktionshaus nach Rücknahme des Sammlerstücks bereits weitere Angebote für die doppelbedruckte Mumin-Tassen bekommen hat.

„Nach der Rücknahme der Tasse, wurden uns fast 20 weitere Angebote für sie gemacht.“ so Joni Lehtinen vom Auktionshaus Turenki zu NORDISCH.info. „Es ist kaum zu glauben, aber diese Tasse ist noch berühmter geworden als sie es vor ihrer Auktion war! Ich glaube, wir werden sie in unserer Auktion im Mai oder Juni abermals verkaufen.“

Gut möglich, dass dann ein neuer Auktionsrekord für die finnischen Trolle erreicht werden wird.
 

ap

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar