Facebooktwitterpinterestrssinstagram

Reiseziele in England

Die Grafschaft Devon – Von Steilküsten und Mooren

Die Grafschaft Devon liegt im Südwesten Englands, zwischen Cornwall im Westen und Somerset sowie Dorset im Osten. In Devon gibt es zwei Nationalparks: im Norden den Exmoor Nationalpark, der bis an den Bristol Channel grenzt. Im Süden befindet sich der Dartmoor Nationalpark, ein landschaftlich reizvolles Hochmoor mit verschiedenen frühsteinzeitlichen und bronzezeitlichen Objekten wie Siedlungen oder der Clapperbridge in Postbridge.

Grafschaft Devon
Küstenstädtchen in der Grafschaft Devon. (Foto Roman Grac)

Und ja, Dartmoor diente auch als cineastische und literarische Vorlage für manch gruselige Geschichte. Am bekanntesten dürfte der Hund von Baskerville von Sir Arthur Conan Doyle sein. Auch Simon Beckett, Agatha Christie oder Enid Blyton ließen sich von der Umgebung des Moores inspirieren.

Reiseziele in Devon

Die Stadt Plymouth ist eine alte Hafen- und Militär-Stadt, die während des zweiten Weltkrieges von den Deutschen zwar stark zerstört wurde, heute aber gerade rund um den Stadthafen eine Menge an schöner Architektur und Entertainment zu bieten hat. Shops, Restaurants, das volle Programm.

Hinzu kommt Exeter, die alte Hauptstadt der Grafschafts, die von den Römern als Handelszentrum gegründet wurde und bis in das Mittelalter hinein florierte. An der „Englischen Riviera“ liegt zudem die Stadt Torbay, ein schicker Badeort mit ordentlich Nachtleben.

sh

Facebooktwitterredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

avatar