Neue Verbrauchszahlen aus Großbritannien

Waliser kaufen mehr Gebäck und weniger Drogen

| 17.02.2017 - 20:49 Uhr

Die neuen Zahlen der Family Spending Survey vom nationalen Amt für Statistik sind veröffentlicht worden. Bei der jährlichen Erhebung im Vereinigten Königreich wird das Ausgabenverhalten der Inselbewohner untersucht.

St Albans Wochenmarkt

Websites günstig abzugeben – auf dem Wochenmarkt von St Albans.


Im letzten Jahr gaben die Briten weniger für Alkohol, Tabak und Drogen aus. Die Waliser sind dabei besonders vorbildlich gewesen. Ihre Ausgaben für Rauschmittel waren mit 10,70 £ pro Woche die niedrigsten außerhalb Londons.

Ebenso wurde festgestellt, dass die wöchentlichen Ausgaben für Mieten die niedrigsten des gesamten Königreichs sind.

Eine Schwäche haben die Waliser allerdings. Ihre Ausgaben für Kuchen und Kekse sind höher als die für Obst. Und die Schere zwischen Keks- und Obstausgaben ist im Landesvergleich die größte. In absoluten Zahlen bedeutet das, Waliser Haushalte geben in der Woche 2 £ für Schokolade aus, 3,40 £ für Kuchen und Gebäck und 3,10 £ für Obst.

Des weiteren haben Waliser Haushalte die geringsten Ausgaben für Hotels und Restaurants. Für uns völlig verständlich, es ist allgemein bekannt, dass Kuchen, Schokolade und Kekse zuhause am besten schmecken.

Sylke Peters

Teile diesen Artikel ...
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz