Blinder Rassismus

Norwegische Facebook-Gruppe verwechselt leeren Bus mit Terroristen

| 3.11.2017 - 11:44 Uhr

Diese Geschichte ereignete sich letzten Sommer im norwegischen Facebookuniversum. Eine FB-Gruppe norwegischer Rassisten namens „Fedrelandet viktigst“ (übersetzt etwa „Vaterland am wichtigsten“) bekommt den Spott vieler FB-User ab, nachdem die Mitglieder der Gruppe die leeren Sitze eines Busses mit Burka tragenden Frauen verwechseln.

Leere Bussitze und die Reaktionen

Leere Bussitze und die Reaktionen darauf.


Der FB-User Sindre Beyer hat die Reaktionen der Rassisten gesammelt und in einer Screenshot-Compilation zusammengestellt. Dazu schrieb er:

„Was passiert, wenn man das Foto leerer Bussitze in einer ekelhaften Facebook-Gruppe postet, und fast jeder darin in Burkas gekleidete Frauen erkennt?“ Sein Posting wurde inzwischen 2.000 Mal geteilt.

Ein Mitglied nach dem anderen reagierte empört auf das, was er sah: Als „angsteinflößend“, „tragisch“, „schrecklich“ wurde der Anblick leerer Sitze im Bus beschrieben.

Andere gaben zu bedenken, die „Phantompassagiere“ könnten Waffen und Bomben unter ihren Gewändern tragen.

Ein anderer User stimmte mit ein: „Es sieht wirklich erschreckend aus, sollte verboten werden. Man kann nie wissen, wer darunter steckt. Könnten Terroristen mit Waffen sein.“

„Raus mit ihnen aus unserem Land! Es sind beängstigende Zeiten, in denen wir leben.“

„Ich dachte, so würde es erst im Jahr 2050 aussehen, aber das geschieht schon JETZT!!!!“, schrie ein anderer Mahner.

Damit haben sich die Mitglieder von „Fedrelandet viktigst“ selbst als wahrhaft dämlich entlarvt. Die Reaktionen auf Beyers Posting waren entsprechend fassungslos.

„Gerade als ich dachte, nichts aus dieser Gruppe könne mich überraschen, schafften sie es erneut.“, schrieb jemand unter Beyers Posting.

„Ich glaube, ich habe den Test bestanden. Das erste, was ich in diesem Bild gesehen habe, waren Darth Vaders.“, schrieb ein anderer.

„Das ist das Beste, was ich von blinden Rassisten gesehen habe, seit The Chappelle Show.“

„Ich erkenne durchaus den Humor darin. Aber das Lachen bleibt mir im Halse stecken. Die Tatsache, dass Leute so reagieren, ist traurig.“

Die blind fremdenfeindliche Facebook-Gruppe hat heute 14.700 Mitglieder. Sie ist dafür bekannt, Hassbotschaften zu verbreiten und Falschmeldungen zu kreieren.

Gegenüber nettavisen.no sagte Sindre Beyer: „Der Hass richtete sich gegen leere Bussitze, diese Tatsache verdeutlicht die ganze Wucht von Vorurteilen. Ich habe das Posting gemacht, um zu zeigen, was in den dunklen Ecken des Internets geschieht.“

ap

Teile diesen Artikel ...
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz