Norwegen

20.000 Hühner kommen im Feuer um

| 30.03.2018 - 13:22 Uhr

In der Gemeinde Finnøy, im Südwesten Norwegens, ist am vergangenen Mittwoch ein Hühnerstall mit 20.000 Tieren abgebrannt. Das berichtet die Lokalausgabe der Zeitung Dagsavisen, Rogalands Avis (RA).

Massentierhaltung

Massentierhaltung. (Symbolbild, Foto
Farm Sanctuary)


Dem Bericht zufolge brach das Feuer um kurz nach neun Uhr morgens aus. Innerhalb kürzester Zeit brannte das Gebäude nieder, so der Einsatzleiter des Polizeidistrikts Südwest, Victor Jensen.

„Im Stall befanden sich etwa 20.000 Hühner als das Feuer ausbrach. Die Tiere konnten nicht gerettet werden, das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.“, sagte der Polizist gegenüber RA. Personen kamen nicht zu Schaden.

Es sei zu früh, etwas über die Ursache des Feuers zu sagen, so Jensen im Lokalblatt. Die Brandstätte wurde versiegelt, sobald die Einsatzkräfte abzogen. Die Forensiker untersuchen nun die Brandursache.

Die Untersuchungen werden mehrere Tage in Anspruch nehmen.

ap

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar