Finnlands Zeitzeugnisse

Stadtmuseum Helsinki gibt sein Fotoarchiv frei

| 4.05.2017 - 15:10 Uhr

Das Stadtmuseum Helsinki hat über 45.000 Fotos der Stadt, die bis ins Jahr 1840 zurück reichen, digitalisiert und zur freien Ansicht und Nutzung ins Netz gestellt.

Helsinki 1977 Rautiainen Risto

1977, Foto Helsingin kaupunginmuseo / Risto Rautiainen


Jeder darf sie unter der Angabe der Quelle verwenden. Das neue Portal ist erreichbar unter der Domain Helsinkiphotos.fi.

Die Sammlung kann durchsucht und heruntergeladen werden, darunter sind hochauflösende Bilder, die auch für die Verwendung in Printmedien geignet sind. Ebenso ist es möglich, individuelle Poster erstellen zu lassen.

 Signe Brander 1907

1907, Foto Helsingin kaupunginmuseo / Signe Brander


Zulässig ist die freie Verwendung für jedermann unter der Nennung des Stadtmuseums Helsinki und des Fotografen. Eine Nutzung von Bildern mit Personen darauf sind von kommerzieller Nutzung ausgeschlossen.

Wie das Nachrichtenportal Yle berichtet, ist eine vollständige Sammlung mit Stadtmotiven der heute berühmten Fotografin Signe Brander verfügbar. Ihre Arbeiten sind inzwischen über hundert Jahre alte historische Zeugnisse der Hauptstadt Finnlands.

Werbeauto 1977

Reklameauto in Helsinki, 1977 – Foto Helsingin kaupunginmuseo / Pekka Punkari


Darunter ist außerdem die wichtige Sammlung von Bildern der Stadt aus den 1970er Jahren der Fotografen Simo and Eeva Rista.
1970 Rista Simo

1970, Helsingin kaupunginmuseo / Rista Simo


Das Stadtmuseum Helsinki ist das erste Museum Finnlands, das seine hochauflösenden Fotos der interessierten Öffentlichkeit zur freien Verfügung bereitstellt. Nach und nach kommen weitere Fotos hinzu, sobald sie digitalisiert sind.
1970 Eeva Rista

1970, Helsingin kaupunginmuseo / Eeva Rista


Ein ähnlicher Dienst wird vom Portal Finna.fi angeboten, das über 100.000 historische Fotos verschiedener Museen, Archive und Bibliotheken Finnlands zusammenbringt. Gegen eine Gebühr stellen viele Museen Fotos in Print- und Posterqualität bereit.

Teile diesen Artikel ...
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz