Wanderer sind herzlichst aufgefordert, Wanderweg zu testen

Längste Wanderroute des Baltikums wird erschlossen

| 3.09.2017 - 16:15 Uhr

Wander- und Naturfreunde sind dazu eingeladen, im September an Wanderungen im Kreis Pärnu und Lääne (Westestland) teilzunehmen, um Abschnitte eines neuen Europäischen Fernwanderweges zu testen. Die neue Wanderroute, die längste des Baltikums, ist am Samstag eröffnet worden. Sie verläuft entlang der Ostseeküste von Lettland und Estland.

Wanderroute an der Ostseeküste (Fernwanderweg E9)

Nida bis Tallinn, ein 1.100 km langer Wanderweg an der Ostseeküste.


Die erste Wanderung fand am Samstag statt, um 9 Uhr morgens startete eine Gruppe an dem ehemaligen Grenzkontrollpunkt zwischen Lettland und Estland, in Ikla. Die Wanderabschnitte sind durchschnittlich 20 km lang. Wanderer können hier ihre Route planen: Ostsee-Wanderroute Nida bis Tallinn.

Die Projektmanagerin, Anneli Haabu, kündigte laut Baltic Times an, dass GPX-Dateien angelegt werden, sowie Markierungen und Schilder aufgestellt.

Ziel des Projektes ist es, eine Kultur- und Naturerlebnis-Route entlang der lettisch-estnischen Ostseeküste zu erschließen, die für Wander- und Kulturtouristen interessant ist. Die Wanderroute wird sich von dem Dorf Nida an der lettisch-litauischen Grenze über die estnische Westküste, einschließlich der Inseln, bis zur estnischen Nordküste erstrecken.

Die Route wird etwa 1.100 lang sein und zum Europäischen Fernwanderwegenetz gehören (Europäischer Fernwanderweg E9).

Die Route ist Teil des grenzübergreifenden Projektes „Hiking Route Along the Baltic Sea Coastline in Latvia – Estonia“.

Teile diesen Artikel ...
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz