Zu 100 Prozent mit Windenergie versorgt

Apple baut ein Rechenzentrum für 810 Mio. EUR in Dänemark

| 10.07.2017 - 15:10 Uhr

Am heutigen Montag verkündete Apple, das Unternehmen werde neun Milliarden Kronen, das sind rund 810 Millionen Euro, in ein Rechenzentrum in Dänemark investieren. Schon das zweite im Lande, das ausschließlich mit erneuerbarer Energie gespeist wird.

Apple versorgt Rechenzentrum mit Windenergie

Apple wird sein Rechenzentrum zu 100% aus Windenergie versorgen.
(Foto Karsten Würth)


Der Spatenstich für die Anlage im süddänischen Apenrade soll im letzten Quartal 2017 erfolgen. Die Fertigstellung wird für den Anfang 2019 erwartet. Das Rechenzentrum wird zwischen 50 und 100 Arbeitsplätze schaffen.

Apples Nordeuropa-Chef, Erik Stannow, sagte, das Zentrum werde Abhilfe bei der Datenverarbeitung für iMessages leisten, die Antworten der Spracherkennungssoftware Siri verarbeiten, sowie weitere Kapazitäten für die Musik-Downloads von iTunes schaffen.

Die Möglichkeit, zu hundert Prozent erneuerbare Energie nutzen zu können, sowie die Zuverlässigkeit des dänischen Stromnetzes haben den Ausschlag für den Bau der Anlage gegeben, so Apple.

Der amerikanische Konzern hat bereits im Jahre 2015 eine ähnliche Summe in ein Rechenzentrum in Viborg, Norddänemark, investiert.

Apple hat einen Rahmenvertrag mit einem dänischen Stromversorger über die Abnahme von mehr als 30 Megawatt Strom pro Jahr aus Windenergie abgeschlossen.

ap

Teile diesen Artikel ...
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz